Klagenfurt (APA/OTS)Die BABEG eröffnet in Kooperation mit Austro Digital den Digital Innovation Hub Süd im Rahmen des Kickoff-Workshop im Lakeside Science & Technology Park. Ziel der Initiative ist es, die Vernetzung im Land Kärnten zum Thema Digitalisierung zu verbessern und damit Kärnten als Standort für Innovationsfähigkeit und hohe Technologiekompetenz zu etablieren.

Ganz im Zeichen der nachhaltigen Digitalisierung für Kärntner Unternehmen steht die heutige Kickoff-Veranstaltung des Digital Innovation Hub Süd (DIH Süd). Der DIH wird von der BABEG Kärntner Betriebsansiedlungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH und dem Verein zur Förderung der Digitalisierung Österreichs „Austro Digital“ ins Leben gerufen. „Wir freuen uns gemeinsam mit Austro Digital Initiator für den Digital Innovation Hub Süd zu sein und generell als Netzwerkknoten impulsgebender Projekte in Kärnten tätig zu sein. Ziel ist es, den Wissens- und Technologietransfer für KMU im Bereich Forschung und Entwicklung sowie Digitalisierung generell zu fördern“, betont Markus Hornböck, Geschäftsführer der BABEG.

Ein Digital Innovation Hub ist ein Kompetenzzentrum, welches Forschungs- und Fördereinrichtungen, digitale Vorreiter sowie Unternehmen unter einem Dach vereint. Der DIH Süd soll eine Anlaufstelle bieten, damit sich Unternehmen im immer dichter werdenden „digitalen Dschungel“ zurecht finden. Es werden aktuelle Themen der Digitalisierung einfach, übersichtlich und praxisnahe zum Nutzen von KMU aufbereitet. Ein derart umfassendes Projekt kann nur durch die Zusammenarbeit vieler umgesetzt werden. Bisher konnten schon zahlreiche UnterstützerInnen für das Vorhaben gewonnen werden, unter anderem die Alpen-Adria-Universität, die Arbeiterkammer Kärnten, die Fachhochschule Kärnten, die Industriellenvereinigung, das Land Kärnten, die Wirtschaftskammer Kärnten. „Digitalisierung ist ein grundlegender Wandel in Wirtschaft und Gesellschaft, der uns alle betrifft. Aufgrund der Vielfältigkeit und Komplexität des Themas braucht es eine zentrale Anlaufstelle, die die Angebote koordiniert und Anwender wie Anbieter für Kooperationen zusammenbringt“, erklärt Andreas Preiml, Austro Digital, dieses Projekt des DIH Süd.

Die heutige Kickoff-Veranstaltung im Lakeside Science & Technology Park ist der Anfang eines gemeinsamen Weges, bei dem einerseits die transparente Aufbereitung von bereits bestehenden Digitalisierungsangeboten (Forschungseinrichtungen, Entwickler & Dienstleister) im Mittelpunkt steht und andererseits die Unternehmen selbst zu Wort kommen. KMU aus diversen Branchen wurden eingeladen, um digitale Herausforderungen in der Praxis aufzuzeigen. Ein häufig genannter Wunsch war unter anderem, dass eine transparente Organisation benötigt wird, die niederschwellige Digitalisierung in Kärntner Unternehmen nachhaltig ermöglicht. „Der ,Digital Innovation Hub Süd‘ gibt kleinen und mittelständischen Unternehmen, digitalen Vorreitern sowie Forschungs- und Fördereinrichtungen den Raum für Kooperation und Koordination in Kärnten. Mit der Etablierung des ‚Digital Innovation Hub Süd‘, sorgen wir dafür, dass die aktuellen Themen der Digitalisierung aufgegriffen und einfach aufbereitet werden“, skizziert Kärntens Technologiereferentin LHStv.in Gaby Schaunig das Potenzial des Digital Innovation Hub Süd.

Basierend auf den Ergebnissen des Workshops und in Kombination mit der Analyse von bereits bestehendem Wissen, werden im Anschluss an den Workshop die Schwerpunkte des Digital Innovation Hub Süd definiert.

Kategorien: DIH Süd

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code